Katrin Nora Kober

 

 

Katrin Nora Kober absolvierte ein Hochbaukolleg für Farbe und Gestaltung und studierte an der Akademie der bildenden Künste sowie der Uni für angewandte Kunst Wien. Ein Auslandsaufenthalt führte sie ans National College of Art and Design Dublin. In ihrer Abschlussarbeit beschäftigte sie sich mit dem Zweckentfremden als ambivalente Strategie der Widerständigkeit beim Gebrauchen und Gestalten von Dingen.


Ihre Arbeits- und Forschungsthemen umfassen die Schnittmengen von Kunst und Technik, freier und angewandter Kunst sowie Kunst und Öffentlichkeit.

 

Neben der universitären Lehre an der TU Graz und der Uni für angewandte Kunst Wien ist sie Tutorin für digitale Fertigungstechniken im Happy Lab Wien sowie als Vortragende für den Themenbereich Design und Bildung österreichweit aktiv.

 

 

 

LEHRE an der TU Graz:

Das Loch (Künstlerische Gestaltung 2, WS 2014/15)

TEXTOUR (Projekt, SS 2014)

Dinge. Das Eine und die Vielen (Künstlerische Gestaltung 2, WS 2013/14)

Die Linie (Künstlerische Gestaltung 1, SS 2103)

Textbasierende Ankündigungsoffensiven zum 'Ball der Technik' (Kunst und Öffentlichkeit, WS 2012/13)

 

LEHRE an der Uni für angewandte Kunst Wien:

Design im Kontext 1: Makerlab  (Gestaltungsprojekt Design, WS 2014/15), in Kooperation mit Happylab Wien

Design im Kontext 2: Vorgartenmarkt (Gestaltungsprojekt Design, SS 2014), "Forgartenmarkt" auf Facebook

Design im Kontext 1: Vorgartenmarkt (Gestaltungsprojekt Design, WS 2013/14)

Designvermittlung (WS 2009 bis SS 2013)

 

 

PUBLIKATIONEN:

 

Katrin Nora Kober und Hans Kupelwieser (Hg.): Blitzkontakt. Kunst im Hochspannungslabor. Verlag der TU Graz, 2014 (ISBN: 978-3-85125-309-2)

 

"Schräge Treter". In: schau Kunstmagazin, 9/2011

"Ganz schön aufgeblasen". In: schau Kunstmagazin, 8/2011

"Luftmöbel bauen". In: schau Kunstmagazin, 7/2010

"Kühlgemeinschaft". In: schau Kunstmagazin, 5/2010